SPH Blog

#4 DIE FINALBANDS 2015 - TEIL III

Verfasser: Mathias

Diese Woche steht ganz im Zeichen des großen SPH Bandcontest Bundesfinals am kommenden Samstag! Jetzt geht es erst mal in die dritte Runde der Finalbandvorstellung. Heute haben Indianageflüster, Dessinns und Penguin Suicide Antworten für Euch. Viel Spaß!

INdianagefüster.

Stellt euch doch bitte einmal kurz selbst vor!

Heyo, wir sind Indianageflüster: Johannes Gauch – Rap, aus Kastellaun; Luca Gilles – Cello, aus Kastellaun; Josh Heitzer – Schlagzeug, aus Emmelshausen; Malte Pink – Gitarre, aus Boppard und Max Berres – Bass, aus Emmelshausen. 

Uns gibt’s seit 2013 unter dem Namen Indianageflüster, allerdings spielen wir in dieser Besetzung erst seit Anfang 2015. 

Wie würdet ihr eure Musik selbst beschreiben? Wer sind eure Vorbilder?

Wir machen Rap auf instrumentale Beats plus Cello. Jeder von uns hat so seine eigenen „Vorbilder“, bzw. Musikgenres, in denen er sich zu Hause fühlt. Diese Vorlieben werfen wir in den Proben auch gerne zusammen, wodurch jeder Song seinen eigenen Charakter erhält.

Was erwartet ihr vom Finale in Montabaur?

Unterwäsche auf der Bühne bitte.

DESSINnS.

Stellt euch doch bitte einmal kurz selbst vor!

Wir sind DESSINNS. Marcel Bachmann: Vocals & Rhythm Guitar, Sören Schwartz: Lead Guitar, Chris Scheuer: Bass & Backing Vocals, Tim Fürbach: Drums.

Wir kommen aus Mülheim an der Ruhr / Oberhausen. Uns gibt es seit Ende 2014. 

Wie würdet ihr eure Musik selbst beschreiben? Wer sind eure Vorbilder?

Vom Genre her kann man uns bei Metal / Rock einordnen. Unsere musikalischen Vorbilder sind: Alter Bridge, Submersed, Rammstein. 

Was erwartet ihr vom Finale in Montabaur?

Wir erwarten eine gute Stimmung unter allen Bands und Mitwirkenden, super Sound, reibungslosen Ablauf und natürlich den Sieg ;)

PENGUIN SUICIDE.

Stellt euch doch bitte einmal kurz selbst vor!

Unsere Band besteht aus vier Musikern. Lukas Hellenthal (Vocals), Carsten Reetz (Leadguitar), Jonas „John“ Setzer (Bass & Background Vocals) und Sebastian Lülsdorf (Drums). Gegründet haben wir uns vor 6 Jahren. Unter anderem Bandnamen hatten wir damals noch die Absicht mit Covermusik in der Eifel, unserer Heimat, rumzukommen. Vier Jahre und einige gut und schlecht bezahlte Gigs später, beschlossen wir nun unsere eigene Musik zu schreiben.

Wie würdet ihr eure Musik selbst beschreiben? Wer sind eure Vorbilder?

Die Frage nach unserem Genre ist mit Abstand unsere unbeliebteste. Wir bezeichnen unsere Musik selber als Alternative-Metal. Was, wenn wir mal ehrlich sind, alles Mögliche sein kann. Einerseits verachten wir das zunehmende Schubladendenken bei verschiedenen Rock- und Metalgenres, andererseits kann man durch unsere vielen Einflüsse auch keinen genauen Vergleich ziehen. Zu unseren Einflüssen gehört unter anderem: Hip Hop, Metalcore, Industrial Metal, klassischen Heavy Metal und unverkennbare Gitarrensolis. Dazu kommt noch, dass unser Sänger Lukas Hellenthal ständig mit Rap, Shouts und melodischem Gesang herumjongliert. Einer der Verfasser der SPH Bandreviews hat es ziemlich genau getroffen: „[…] ein bunter, druckvoller Mix, der noch seine Genrezugehörigkeit sucht, jedoch nie zu experimentierfreudig wirkt.“

Was erwartet ihr vom Finale in Montabaur?

One Hit Knockout.

►►► Hier findest Du das Finale im Facebook.