SPH Blog

#5 DIE FINALBANDS 2015 - TEIL IV!

Verfasser: Mathias

Bevor es in zwei Tagen endlich ernst wird, warten in der letzten Fragerunde Antworten von Autumn Road und Gran-Duca auf Dich. Viel Spaß!

AUTUMN ROAD.

Stellt euch doch bitte einmal kurz selbst vor!

Wir sind die Band Autumn Road aus dem Großraum Mannheim. Unsere Truppe besteht aus Fabian Horstfeld (Gitarre/Lead Vocals), Sascha Janz (BanjoBacking Vocals), Sebastian Kling (Piano/Backing Vocals) und Alexander Krein (Bass Percussion/Backing Vocals). Wir spielen seit Anfang 2015 zusammen.

Wie würdet ihr eure Musik selbst beschreiben? Wer sind eure Vorbilder?

Wir machen Folk-Rock, den wir mit Elementen aktueller Popmusik verbinden. Inspiriert wurden wir vor allem durch Mumford and Sons, die es geschafft haben, handgemachte Musik auf die größten Bühnen der Welt zu bringen. Daneben bringt jedes Mitglied seinen ganz individuellen Geschmack mit in die Band, wodurch ein breitgefächertes Spektrum an musikalischen Genres in unsere eigene Musik einfließt.

Was erwartet ihr vom Finale in Montabaur?

Wir erwarten in erster Linie einen tollen Auftritt vor einer großen Halle mit einem tollen Publikum. Wir freuen uns immer sehr, vor vielen Menschen zu spielen, die uns noch nicht kennen und freuen uns umso mehr, wenn wir sie von unserer Musik begeistern. Außerdem macht es riesigen Spaß, mit vielen tollen Bands die Bühne zu teilen und wir werden alles dafür geben, den weiten Weg im Rahmen des SPH-Bandcontests mit einem gebührenden Auftritt im Finale abzuschließen. Wir freuen uns auf euch!

GRAN-DUCA.

Stellt euch doch bitte einmal kurz selbst vor!

Die Entstehungsgeschichte ist so einfach wie langweilig. Wir spielten bereits alle in früheren Bands. Eine WG mit Proberaum,  zahlreiche Partys und Jamsessions im Freundeskreis führten dann 2013 zu Gran-Duca. Unsere Final Besetzung: 

1. Johannes Gerber (Vocals, Guitar) Lippe-Detmold

2. Hendrik Friedel (Guitar) Lippe-Detmold 

3. Christoph Bextermöller (Bass-Guitar) Oldenburg

4. Felix Hoffmeyer (Schlagzeug) Hannover

Wie würdet ihr eure Musik selbst beschreiben? Wer sind eure Vorbilder?

Da wir unsere Musik nie wirklich treffend beschreiben und einordnen konnten, ohne in ein Wirrwarr aus `n bisschen hiervon und davon zu geraten, gaben wir in Interviews „wie diesem“ kurzerhand immer „Mud-Rock!“ an. Die Presse druckte es ab, machte es öffentlich und zack, da hatten wir ein eigenes Genre. Wir waren selbst verblüfft. Mud-Rock zu beschreiben ist daher einfacher: Mud-Rock ist durch Elemente des Stoner-, Heavy- und Classic-Rocks geprägt. !Sahnige Grooves - Ölige Riffs -Deftiger Sound! 

Was erwartet ihr vom Finale in Montabaur?

Da wir im Halbfinale auf ein Akustikset ausgewichen sind, ist es uns eine ganz besondere Freude, im Finale die AMPs voll aufdrehen zu können und Fans wie Freunde wieder unter Starkstrom zu setzen! An dieser Stelle nochmal ein FETTES DANKE an Felix, der in dieser kurzen Vorbereitungszeit Zeit das Schlagzeug übernimmt. Am meisten freuen wir uns aber auf die zu erwartende Sause mit euch Allen! 

Alleine die Busfahrt wird Gran-Diös. Auch an dieser Stelle nochmals Danke, an alle die dafür keine Kosten und Mühen scheuen, uns zu unterstützen! Weiter so! :D.

►►► Hier findet ihr das Finale im Facebook.