16.01.2016 - FINALE

Stadthalle, Montabaur



SPH Bandcontest 2015 - Final (16.01.2016, Stadthalle, Montabaur)

Es ist inzwischen alljährliche Tradition, dass sich mit Beginn des neuen Jahres Musikbegeisterte tief in den Westerwald verirren, um dort gemeinsam mit tollen Bands das SPH Finale zu feiern. Auch in diesem Jahr öffnete die Stadthalle in Montabaur wieder ihre Pforten, es galt, den Sieger der Saison 2015 aus über 800 teilnehmenden Bands zu kühren.

NIE UND NIMMER
Rauchschwaden steigen in die Luft und hüllen die Bühne der Stadthalle in Montabaur in ein dunkles Gewand. Erste Lichter erstrahlen, unser Deutschland-Finale 2015 wird eröffnet von NIE UND NIMMER. Die Berliner Band zog die Besucher mit urbaner Popmusik direkt in ihren Bann. Mit ihren lässig gekleideten Bühnenoutfits kommen NIE UND NIMMER sehr authentisch daher. In erster Linie bringt die Musik der Combo mega Power auf die Bühne. Mo und Hayat komplettieren diese Kraft mit ihren Rhymes & Melodien. Für den 11.03 ist die Veröffentlichung ihres Albums Zeitpunkt X geplant. Wir sind gespannt und bestellen die Scheibe direkt online vor. Ihr solltet es uns gleichtun. NIE UND NIMMER erreicht am Ende der Veranstaltung einen tollen Platz 5 in der Gesamtwertung, die sich aus 50% Publikumswertung und 50% Jurywertung zusammensetzt. Einer der Preise der Band beinhaltet die Herstellung von 70 Band-Shirts von MonsterMerch.de. Wir freuen uns auf cooles Merchandise von euch Jungs. 

GRAN DUCA
Als zweites kam nun die Band GRAN DUCA aus Detmold. Till, ein Freund der Band, wurde spontan als Ansager für die Band vorgestellt. Während die Band im Prefinal, wo sie noch mit Akustikgitarren und zu dritt auf der Bühne performten, wurde mit dem Finaleinzug ein neuer Drummer eingeübt, um im großen Finale für den Extraschub an Groove sorgen.  Ihr Genre beschreibt GRAN DUCA selbst als MUD-Rock, eine eigene Stilistik, die den musikaffinen Freund der Gitarrenmusik an diesem Abend definitiv abgeholt hat. Verzerrte Gitarrentunes und abwechslungsreiche Gitarrenriffs wurden von schreienden Fans flankiert. Immer wieder Schreie von GRAN DUCA. An diesem Abend erreichte die Band Platz 3. Wir hoffen, die gewonnenen Preis der Produktion einer Single verhelfen den vier Jungs zu einem schnellen Weg des neuen Songs ins Woldwideweb. TuneCore kümmert sich für die Jungs um den Release.

NAILS ON A NECK
Aus München hatte sich NAILS ON A NECK im Pre Final durchgesetzt und ins Finale gespielt. Die fünf Jungs hatten sich eigens für das SPH Finale ein tolles Intro überlegt. Nach diesen Samples stieg zunächst der Drummer mit seinem Beat, danach der Bassist ein. Erst jetzt betraten die restlichen Musiker die Bühne. NAILS ON A NECK hatte einen klasse Auftakt. Leichte Schwierigkeiten aus dem Übergang in den ersten Song egalisierte die Band durch eine große Energieleistung, die die Band auszeichnete.

Die Band, mit einem Keyboarder und zweistimmigem Gesang ausgestattet, vereint viele unterschiedliche Einflüsse, die von Linkin Park bis zu den Arctic Monkeys reichen, und ergeben Alternative Rock aus München, auf den wir uns sicher auch in Zukunft freuen können. Wir sind gespannt auf die Zukunft, die Band hat unter anderem einen Flanger Pocket-Effekt von Palmer und einen Pocket-Amp MK2 von Palmer gewonnen und wird sicher weiter an ihren Tunes schrauben. Wir wünschen euch eine geile Zeit im Proberaum.    

CHECK THE FRIDGE
CHECK THE FRIDGE hatte in ihrer jungen Bandgeschichte vor dem Deutschland-Finale überhaupt erst sieben Auftritte absolviert. Die Musik der Band ist absolut tanzbar und bereits mit dem dritten Stück hatten die Musiker ihre Fans und viele neue Gesichter von sich überzeugt und zum Tanzen angeregt. Besonders die Rhythmik betreffend arbeiten die Musiker dabei abwechslungsreich und ist immer wieder für eine vertrakte Überraschung gut. ROCK, PUNK aus dem Erzgebirge der auch in Montabaur seine Fans gefunden hat. Am Ende der Show landete ein Kühlschrank aus Pappe auf der Bühne, ein Tänzer der Band hat am Ende sein Kostüm von sich gerissen und schrie: CHECK THE FRIDGE. Im Kühlschrank hatten die vier Jungs auf ihrer Rückreise nun einen neuen Mikro-Ständer von Gravity, 60 Dosen Rockstar Energy und einen Print-Gutschein für Flyer/Sticker/Backdrop-Banner dabei.

AUTUMN ROAD
Mit einer Posaune und zwei Trompeten entführte AUTUMN ROAD die Zuhörer anschließend in ein völlig andere musikalische Gefilde. Extra für das Finale in Montabaur hat die Band drei Gastmusiker eingeladen und mit ihnen eine tolle Bühnenshow einstudiert. Sehr reduzierte Rhythmen der Basedrum taten ihr Übriges, um auf irgendwie andere und minimalistische Art besonders besonders zu klingen.

Schöne Melodien und der Sound einer Folk-Rock-Band beschreibt die Musik der Combo gut. AUTUMN ROAD aus Mannheim/Saarbrücken ist mit einer tollen Mehrstimmigkeit und sieben super Musikern ausgestattet. Typische, aber besondere Sounds einer guten Folkband, die keine Angst vor Vergleichen mit Mumford&Sons und den Mighty Oaks scheuen muss. Wer interessiert ist, findet die Demo der Band: „One Life“ auf Soundcloud. Hört rein, sehr empfehlenswert! Neben zahlreichen Preisen wie dem PA-System DAVEG3 von LD Systems und dem 4. Platz, darf die Band auch den besten Bassisten des SPH Bandcontests 2015 in ihren Reihen verzeichnen. Herzlichen Glückwunsch. 

DESSINNS
Mit der nun folgenden Band wurde die musikalische Gangart ein bis drei Skalapunkte härter. DESSINNS aus Mülheim an der Ruhr betraten die Bühne und ein lautes: „Hey,hey,hey“ läutete ein, was die Jungs sich im Proberaum hart erarbeitet haben. ROCK/METAL, voll auf die Nase, gepaart mit einem kopfstimmigen Gesang.  Zwar war der Band die Nervosität anfangs noch anzumerken, einige erste Töne und Beats ruckelten, aber im Handumdrehen befanden sich die Musiker routiniert in ihrer Show. Im zweiten Song überraschte die Band dann mit ruhigeren Tönen, untermalt mit einem Bläsersatz. Die vier Musiker schafften eine große Abwechslung innerhalb ihrer Songs. Richtung Ende ihrer Show wurde es dann wieder härter, China-Becken ertönten im Vierteltakt und beendet die ruhige Phase. Am Ende Platz 10, in einem starken Teilnehmerfeld, Glückwunsch nach Mülheim. Wir wünschen euch viel Spaß mit dem Guitar Speaker Siumulator DI von Palmer. 

FUNKSPRUCH
Als siebte Band des Abends starteten FUNKSPRUCH ihre beeindruckende Show. Die Fans der Band standen mit Fahnen bewaffnet im Publikum und klatschten im Rhythmus zu den Klängen des Refrains: „Ich hab mich nur versprochen“. Im letzten Jahr hat die Band bereits auf dem Deichbrand Festival gespielt. Die Erfahrung ist ihnen anzumerken, die vier Musiker verstehen sich ausgesprochen gut auf der Bühne und harmonieren super miteinander. Die Hamburger Band besticht mit mitsingbaren und ohrgängigen Refrains, die zudem mit schönen Gitarren-Melodien untermauert werden. Die wenigen Ruhepausen zwischen den Songs nutzten die Fans, um möglichst lauthals sicherzustellen, dass ihre Anwesenheit auch registriert wird. Richtig so! Das Konzert endet mit einer Sprungeinlage der Band und deren Fans. Ebensolche Sprünge machte die Band auch, als sie die Preise einer Single-Produktion und eines Pedalbay 60 von Palmer in Empfang nahmen. 

INDIANAGEFLÜSTER
Bereits vor der eigentlichen Show, teilte INDIANAGEFLÜSTER die Erwartungen ans Finale mit: „Wir wünschen uns Unterwäsche auf der Bühne.“ Auch wenn der Wunsch nicht in Erfüllung gegangen ist, so bleibt die berechtige Hoffnung, dass dieser sich noch im Fanbus erfüllte. ;) Bei einem Finalsieg und der anschließenden Sause ist jedenfalls einiges möglich... Zum Wesentlichen: Die 5 Jungs aus dem Hunsrück spielen einen progressiv-experimentalen Mix aus Hip-Hop, Rock und Pop. Gekrönt wird das ganze ganze mit einem Cello, das mit seinen Melodien und Harmonien den Songs zusätzliche Tiefe verleiht. Ungewohnt. Definitiv. Aber verdammt gut umgesetzt. Gänsehautstimmung im ganzen Saal. Der große Beifall für die Songs sorgte dafür, dass die Musiker von Stück zu Stück immer mehr gepusht wurden und absolut auf den Punkt abliefern konnten. Und kaum hatte man sich eingegroovt: auf einmal völlig neue Tunes, ein schönes Gitarrenriff kündigt einen neuen Song an. Die Fans nahmen die folgenden Beats gerne auf und begannen zu klatschen. INDIANAGEFLÜSTER besteht ab sofort unteranderem aus dem besten Gitarristen und dem besten Sänger des SPH Bandcontests 2015. Völlig zurecht gewinnt die Band den SPH Bandcontest 2015 und somit einen Sack voller Preise wie EP-Produktion, Lyric Video von Penthouse & Pancake Productions und vielem mehr. Herzlichen Glückwunsch an INDIANAGEFLÜSTER!

SUFFERS
„Hurra das ganze Dorf ist da!“ Ein riesen Banner und ein Schlachtruf der mitgereisten Fans der Suffers deuteten an was während des Konzerts der Band passieren sollte. Eine riesen Party, Respekt an alle Suffers. Die vier Jungs aus Karlsbad spielen punkigen DeutschPopPunk. Die Übersetzung des Namens der Band ist auch ohne englisches Wörterbuch zu schaffen. Suffers bedeutet nicht etwa vier Leidende Musiker. Eins zu eins ist es nicht zu übersetzen, heißt aber so viel wie Betrunkenheit. Zwischen zwei riesengroßen Roll-Up Bannern startet die Band in die Extase. Treibende Beats des Drummers motivieren die Fans der Band ihre Hüften kreisen zu lassen. Vor kurzem erschien ihr neues Album „Augen auf“. Das Werk gibt es überall zu kaufen, besucht ihr Konzert und nehmt euch ein Album mit, es lohnt sich, versprochen. SUFFERS nimmt aus Montabaur einen super guten 8ten Platz mit und freut sich über ein Monitor-System von LD Systems. Unseren Glückwunsch!

PENGUIN SUICIDE
Startnummer 10 hatten PENGUIN SUICIDE aus Lommersdorf (Blankenheim) gewählt. Der Name ist Programm und so unterstütze die Musiker auch ein Pinguin, der in eine braune Kutte gehüllt noch das Galgen-Seil um den Hals trägt. Die Band startet, der Sänger, im ersten Song ebenfalls noch als Pinguin verkleidet, peitscht die Band sofort nach vorne. Bereits im zweiten Song wurde das Publikum zu einem Circle of Death aufgefordert. Selbstverständlich und ohne zu zögern reagierten die Zuhörer. Der großen Menge an Energie, die die Band freisetzt, konnten sich die Besucher der Stadthalle Montabaur unmöglich entziehen. Ein nie langweiliger, druckvoller Mix aus Nu Metal und Alternativ Metal, der jedoch nie zu experimentierfreudig wirkt. Letztlich erreichte die Band den 2. Platz des Abends. Was für eine herausragende Leistung, die die vier Jungs über die gesamte Saison ablieferten!! Die Band nimmt einen 150 Bax-Shop Musikhaus-Gutschein und eine EP-Produktion, inklusive 300 CDs, gestiftet vom Presswerkspiel mit nach Hause. 

C309
Wie einfach man Bandnamen finden kann, demonstriert die das große Finale abschließende Band: Die 5 Studenten der Frankfurter Universität trafen sich zum proben immer im Raum C.309 und gründeten sich im Juni 2013. Bandname also: C309. Nun hat das Bandprojekt als letzte Band im Deutschland-Finale 2015 spielen können, eine tolle Geschichte. Wir sind froh solche Geschichten erleben zu dürfen. Wir sind froh solche Entwicklungen einer Band begleiten zu dürfen, toll das ihr im Finale dabei gewesen seid. Selbst sagen die Jungs, dass die Einflüsse ihrer Musik aus vielen Bereichen kommen, es ist keine feste Genrezuteilung möglich. „Gesang zum Dahinschmelzen, eine energische Gitarre, frische Synthiesounds und tighte Drumbeats verpassen euch ein Paar neue Ohren“ (von deren FB Site). Diese Variabilität zeigt sich auch bei den Rhythmen der Band. C309 stellt den besten Drummer des Abends und erreicht in dieser Saison den 6. Platz! C309 gewinnt unter anderem eine Single-Produktion. Wir sind schon jetzt sehr gespannt auf den Song und freuen uns darauf, die CD bei einer Fahrt im Cabrio einzulegen.

Verfasser: Dennis Preuß // SPH

Hier das Ergebnis im Detail:

Band

Jury

Publikum

Durchschnitt

INDIANAGEFLüSTER 12,38 % 11,31 % 11,84 %
PENGUIN SUICIDE 10,50 % 12,38 % 11,44 %
GRAN DUCA 12,00 % 9,15 % 10,58 %
AUTUMN ROAD 9,94 % 9,69 % 9,81 %
NIE UND NIMMER 8,75 % 9,78 % 9,27 %
C309 9,13 % 7,09 % 8,11 %
FUNKSPRUCH 9,31 % 6,86 % 8,09 %
SUFFERS 7,06 % 9,02 % 8,04 %
CHECK THE FRIDGE 7,69 % 8,34 % 8,02 %
DESSINNS 6,50 % 8,88 % 7,69 %
NAILS ON A NECK 6,75 % 7,49 % 7,12 %
Achtung:

Durch Rundungen kann es ggf. zu leichten Abweichungen kommen (z. B. Addition aller Bandwertungen = 100,1%). Für den Fall, dass eine solche Rundung zwischen zwei Bands entscheiden würde, wird mit den exakten Werten gerechnet.

 

Du willst auch am SPH Bandcontest teilnehmen und ein solches Review zu deiner Show bekommen?

Dann melde dich hier an.

 

Du möchtest beim SPH Bandcontest als Show Manager, im Marketing oder Jury-Mitglied arbeiten?

Schau dir unsere Jobs an.

Flyer FINALE - 16.01.2016

Tickets

Download Flyer

Facebook Event