17.06.2017 - STADTFINALE

Kulturwerkstatt, Paderborn



SPH Bandcontest 2017 - Stadtfinale (17.06.17, Kulturwerkstatt, Paderborn)

Im Paderborner Stadtfinale wurde in der Kulturwerkstatt mal wieder ein vielfältiges Programm geboten. Unter den sechs Acts des Abends ist sogar extra Oskar aus Bremen angereist, der unter dem Namen SHE DANCED SLOWLY als One-Man-Band die Bühne eröffnete. Mit vorproduzierten Backingtracks als Unterstützung trug er seine Alternative-/Punk-Songs mit Live-Gitarre und rauer Stimme souverän und energiegeladen vor. Trotz seiner mitreißenden Kommunikation mit dem Publikum und seinem hochwertigen Songwriting konnte er sich leider keinen Platz in der nächsten Runde sichern, hat aber sicherlich einige neue Fans in OWL gewonnen und ist in der nächsten Zeit auch weiter auf Tour.

 

Als nächstes gaben MOTOCROSS CRADED aus Riethberg richtig Gas, die drei Jungs konnten sowohl die Jury als auch die Zuhörer mit ihren abwechslungsreich arrangierten, powervollen und stellenweise bluesgeschwängerten Songs überzeugen. Sie erkämpften sich mit viel Tightness und Groove den dritten Platz und wir dürfen in der nächsten Runde sicher wieder ein vielfältiges und treibendes Set erwarten.

 

Die Fünf-Mann-Crew C-EFFECT aus Schlangen präsentierte anschließend ein Crossover aus Hip-Hop und Hardcore-/Postrock-Elementen. Deutsche Texte garniert mit Gesangs-Effekten und Shouts wurden solide vorgetragen und boten selbstreflektierende und gesellschaftskritische Inhalte. Der gemeinsame Flow auf der Bühne sprang sofort auf die Zuhörer über und die Crowd wurde auch mit einer verspielten Reggae-Einlage überrascht. Die eindringlichen Hooks und ihre professionelle Attitüde bei der Publikumsinteraktion verhalfen den Jungs zu einem wohlverdienten ersten Platz.

 

Die zweite Hälfte des Abends starteten FURNACE END mit Metal aus Brakel. Die drei Jungs und ihre ausdrucksstarke Frontfrau hatten vom Liebeslied über orientalisch-anmutende Songs bis hin zu sololastigen, eher schwermütige Gitarren-Arrangements alles dabei. Ausgewogen und mit viel Spielfreude wurde das erst kürzlich zusammen erarbeitete Set präsentiert und auch wenn es nicht ganz für die nächste Runde gereicht hat, können wir sicher noch viel Spannendes von dieser Truppe erwarten.

 

Der Multiinstrumentalist FAH OFF aka. Fabian aus Soest betrat als nächstes mit seiner Loop-Station die Bühne und lieferte facettenreichen Hochglanz-Pop mit Elektro- und leicht dosierten Rap-Elementen. Gefühlvoll und souverän lieferte er sein Set ab und glänzte mit komplexen rhythmischen Strukturen und seiner natürlichen, sympathischen Ausstrahlung. Sein volles Aufgehen in der Musik begeisterte den Saal und er sicherte sich den zweiten Platz.

 

Das Trio CROWN OF THINGS aus Bielefeld/Rheda-Wiedenbrück ergatterten mit ihrem abschließenden Auftritt eine Wild Card. Sie konnten die Jury mit ihrem charismatischen Frontmann, ihrem dynamischen Zusammenspiel und ihrem technisch hochwertigen Vortrag überzeugen. Der straight vorgetragene Indie-Rock-Pop war einfach stimmig und bleibt im Ohr.

 

Wir danken allen Beteiligten für diesen tollen Abend und freuen uns schon jetzt auf die nächste Runde in Bielefeld!

 

Platzierung

Jury

Publikum

Durchschnitt

Wildcard

1

C-EFFEKT

18,1%

42,7%

30,4%

 

2

FAH OFF

19,8%

12,3%

16,1%

 

3

MOTOCROSS CRADED

15,3%

15,7%

15,5%

 

4

FURNACE END

15,3%

12,0%

13,7%

-

5

CROWN OF THINGS

17,7%

8,0%

12,8%

JA

6

SHE DANCED SLOWLY

13,7%

9,3%

11,5%

-

 

Verfasser: Laura Röck // SPH Bandcontest
Achtung:

Durch Rundungen kann es ggf. zu leichten Abweichungen kommen (z. B. Addition aller Bandwertungen = 100,1%). Für den Fall, dass eine solche Rundung zwischen zwei Bands entscheiden würde, wird mit den exakten Werten gerechnet.

 

Du willst auch am SPH Bandcontest teilnehmen und ein solches Review zu deiner Show bekommen?

Dann melde dich hier an.

 

Du möchtest beim SPH Bandcontest als Show Manager, im Marketing oder Jury-Mitglied arbeiten?

Schau dir unsere Jobs an.

Flyer STADTFINALE - 17.06.2017

Tickets

Download Flyer

Facebook Event