07.11.2014 - VORRUNDE

Kulturwerkstatt, Paderborn



SPH Bandcontest 2015 - 5. Vorrunde (07.11.2014 , Kulturwerkstatt, Paderborn)

Bereits am frühen Abend des 7.11.2014 wurde in der Region Nord die Saison 2015 eingeläutet. Insgesamt sieben Bands traten an und kredenzten dem Publikum in der Paderborner Kulturwerkstatt ein breites und abwechslungsreiches Spektrum zumeist gitarrenorientierter Klänge.

Den Job des Openers übernahm die Bielefelder BLUE SID BAND, die durch eine gelungene Mischung aus Rock, Blues und Country überzeugte und die stetig wachsende Gästeschar auf den Abend einstimmte. Frontmann Blue Sid verbreitete mit seiner lockeren und publikumsnahen Art gute Stimmung und bot zusammen mit Sängerin Paula eine harmonische zweistimmige Performance. Hier traf authentisches Shuffle-Feeling auf funky Grooves, der zeitweilige Einsatz eines E-Pianos sorgte für zusätzliche Abwechslung. Leider reichten die Punkte nicht für das Stadtfinale. 

Als nächstes betraten die Jungs von STORAGE5 die Bühne. Die vier Bielefelder spielen äußerst groovigen, nichtsdestotrotz harten Rock und diesen: extrem tight und straight. Ihre modernen Kompositionen wurden durch das versierte und punchige Drumming von Schlagwerker Marius genauso nach vorne getrieben wie durch das sehr ausdrucksstarke Organ des Sängers Oleg, welcher mit sehr viel Feeling zwischen cleanen, souligen Passagen und scharfem Crunch zu wechseln weiß. Per Wildcard haben wir sie deswegen in die nächste Runde katapultiert. 

Die Gütersloher Band PINK PIX ging als nächste an den Start. Obwohl ihre aktuelle Besetzung noch gar nicht so lange besteht, haben sie die Challenge des SPH Bandcontests auf sich genommen und präsentierten ein knackiges Set aus geradlinigem College-Punk, dass auf sehr viel Anklang beim Publikum stieß. Ihre Punkrock-Attitüde wurde durch eine sehr gelungene Akustik-Nummer aufgelockert, so dass sie mehr als verdientermaßen den dritten Platz des Abends erreichten und in der nächsten Runde wieder mit dabei sind. 

KINGWOOD aus Verl waren das einzige Power-Trio des Abends und servierten dem gut gelaunten Publikum klassischen Punkrock à la Millencollin oder Blink 182. Insbesondere das saubere und druckvolle Spiel von Drummer Louis verlieh der Performance Stringenz und zeigte Stilbewußtsein. Auf diesem Fundament bauten die Jungs einen energetischen Gesamtsound auf: mal noisy, mal melodiös. Diese Band hat eine Menge Potential, doch leider sollte es an diesem Abend nicht für eine Qualifikation reichen.

Auf Startplatz Nummer fünf gingen CONTRAST aus Lage/Detmold ins Rennen. Obwohl erst Anfang 2014 gegründet, gehen sie bereits mächtig routiniert zu Werke und schlagen einen sehr schönen und vor allem mitreißenden Spannungsbogen zwischen Pop und Punk. Herausragend dabei der äußerst charismatische Frontmann, der sowohl stimmlich als auch hinsichtlich visueller Performance einiges hermacht und die Kompositionen für das begeisterte Publikum greifbar machte. Mit insgesamt drei Gitarren scheint die Band durchaus Episches im Sinne zu haben und generierte einen dichten Klangteppich, der auch für weitaus größere Bühnen geeignet ist. Kein Wunder, dass diese Band den zweiten Platz ergattern konnte. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen in der nächsten Runde!

Als die Band MOKEPHONE aus Hameln die Bühne betrat, wurde sehr schnell klar: Hier gehen guter Gesamtsound, tolle Arrangements und eine stimmige visuelle Präsentation Hand in Hand. Ein konsistenter, doch keineswegs aufgesetzter Dresscode unterstrich ihre groovigen und poppigen Rocksongs, die einfach gute Laune machen! Und ihre Auswahl an semi-akustischen Gitarren sah nicht nur fancy aus, sondern verbreitete auch einen tollen Sound, jazzy und funky, was nicht zuletzt auf die Versiertheit und Spielfreude der Musiker zurückzuführen ist. Die Stimmung wurde von Song zu Song im Set besser, so dass es am Ende hieß: Publikums- und Jurysieger des Abends. Glückwunsch zum ersten Platz! 

Last but not least spielten an diesem Abend GREEN MACHINE. Neben sehr tightem und dreckigem Heavy-Rock boten die fünf Einbecker eine tolle Show inklusive atmosphärischer Samples vom Sequenzer sowie einer Konfettikanone und zeigten so, dass ihr Heimatort nicht nur erstklassiges Bier, sondern auch richtig gute Musiker zu bieten hat. Durch den Einsatz zweier Gastrapper lockerten sie ihr Set zusätzlich auf. Leider konnten sie am Ende nicht ausreichend Stimmen für sich verbuchen.

Wir bedanken uns bei allen Bands und Anwesenden für eine gelungene Show!

 Hier das Ergebnis im Detail:

Auswertung Jury  Publikum  Durchschnitt
Blue Sid Band 14,3% 4,5% 9,4%
Storage5 17,3% 7,5% 12,4%
Pink Pix 11,9% 17,0% 14,4%
Kingwood 11,4% 12,5% 11,9%
Contrast 12,1% 21,9% 17,0%
Mokephone 17,8% 28,7% 23,2%
Green Machine 15,3% 7,9% 11,6%

 

Verfasser: Michael Starck // SPH
Achtung:

Durch Rundungen kann es ggf. zu leichten Abweichungen kommen (z. B. Addition aller Bandwertungen = 100,1%). Für den Fall, dass eine solche Rundung zwischen zwei Bands entscheiden würde, wird mit den exakten Werten gerechnet.

 

Du willst auch am SPH Bandcontest teilnehmen und ein solches Review zu deiner Show bekommen?

Dann melde dich hier an.

 

Du möchtest beim SPH Bandcontest als Show Manager, im Marketing oder Jury-Mitglied arbeiten?

Schau dir unsere Jobs an.

Flyer VORRUNDE - 07.11.2014

Tickets

Download Flyer

Facebook Event