SPH Blog

#23 FINALE 2017 - GEIL WAR'S!

Verfasser: Celine

Am 20. Januar ging es in Montabaur heiß her. Zum bereits neunten Mal kämpften Bands verschiedenster Genres aus ganz Deutschland um den Sieg beim SPH Bandcontest. Die 13 Finalbands haben sich in der Saison 2017 aus über 1.000 Mitkonkurrenten durchgesetzt und zeigen, wie gute Musik zu klingen hat. Es versprach ein Abend der Extraklasse zu werden. Laut, verschwitzt, energiegeladen, ... kurz: einfach geil!

Den Anfang machten um 15:15 Uhr EMPTY PAGE aus Hamburg. Die Akustik-/Pop-Band wusste das Publikum in ihren Bann zu ziehen. Die Musiker hatten allesamt sichtlich Spaß und so strömte das Publikum schon beim ersten Song vor die Bühne. EMTY PAGE animierte das anfangs noch ein wenig zurückhaltende Publikum schnell und erntete dafür lautstarken Applaus. Die Musik von EMPTY PAGE erinnert ein wenig an romantische Sommertage, ist aber dennoch auch treibend und progressiv. Die Arrangements sind sehr schön und die einzelnen Gesangsstimmen sowie die Geige und die Keys harmonieren gut. Hervorzuheben ist das Duett „hey“, bei dem beide Sänger äußerst schön mit einander interagieren. Besonders gut harmonieren die Stimmen von Meiko (Keys) und Frontmann Sascha. Besonders Sascha hängt man während des kompletten Sets regelrecht an den Lippen und glaubt ihm jedes Wort. So freuen wir uns auch auf die EP „Time to Fly“, die schon bald erscheinen wird und wünschen den Hamburgern weiterhin alles Gute!
 

Weiter geht’s mit SOUND INJECTION! Um eins vor ab zu erwähnen: man ist dieser Sänger geil! Energiegeladene Performance, geile ausgereifte Stimme, mit der gerne und gut gespielt wird und Technik vom feinsten. Verdient ging der Artist Award „bester Sänger“ an Ben. Wir gratulieren!
SOUND INJECTION ist auf den ersten Blick musikalisch vom härteren Schlag, doch ihren Alternative Rock mischen sie oft und gerne mit groovigen und funky Elementen. Definitiv mit Wiedererkennungswert! Als besonderes Gimmick spielten die Jungs einen noch nie live gespielten Song von ihrem kommenden Album. Alles in allem tragen der Gitarrist mit seinem tighten groovigen Spiel und den coolen Soli, sowie der Sänger der sich auf der Bühne super wohl fühlt und die Seele aus dem Leib singt die Band. Das ist wirklich schade; denn die Songs und Arrangements sind super! Würde der Rest der Band noch an der Performance arbeiten, kann es SOUND INJECTION noch wirklich weit bringen! Viel Erfolg, Jungs. Wir freuen uns auf’s Album!

Nach einer kurzen Verschnaufpause wurde es direkt wieder rockig mit BLACK BOOK aus Leipzig. Eine Rockröhre am Mirko, die unglaublich viel Power hat und liebt, was sie tut. Dies transportiert sie auch gut nach Außen und so macht es viel Spaß, ihr zuzusehen. BLACK BOOK spielt Rock wie man ihn kennt und erfüllt die Erwartungshaltung der Hörer. Das macht die Songs zwar rund und stimmig, jedoch würden wir uns noch ein wenig mehr Abwechslung im Songwriting wünschen. Ein kleiner Schritt aus der Komfortzone und der ein oder andere Twist würde den Songs noch guttun. Alles in allem hatte das Publikum jedoch eine Menge Spaß! Wir wünschen euch für den weiteren Werdegang alles Gute!

Schon nach ein paar Takten fühlt man sich von den TULLAMORE DUDES in seinen Lieblingspub versetzt. Der Name ist also wirklich Programm! Die beiden Musiker könnte man wirklich in jeden Pub setzen und das Publikum wäre so gut unterhalten, dass es in kürzester Zeit sämtliche Biervorräte vernichten würde. Die beiden Jungs arrangieren ihre Songs auf eine traditionelle Weise mit modernen Elementen. Obwohl die Songs mit zwei Gitarren und zwei Mal Gesang relativ einfach gehalten werden, fehlt es ihnen weder an Dynamik noch Abwechslung; kleine Capo-Pannen werden sehr sympathisch überspielt. Und so geht der Shure Award verdient an TULLAMORE DUDES. Sláinte und weiterhin viel Erfolg!

 

Als Nächstes wurde es laut; Alternative Hardrock von CRAZY PAIN! Rock, wie er im Buche steht. Der Gesamtsound war fett; die Band super tight und der Sänger eine richtige Rockröhre! Auch die Bühnenperformance der Band war stark und die Melodien eingängig. Das Publikum konnte nicht stillstehen! Die Riffs der Band sind unglaublich geil und so erhält Gitarrist Domi verdient den Artist Award „bester Gitarrist“. Aber nicht nur das; CRAZY PAIN belegt mehr als verdient den zweiten Platz an diesem Abend. Herzlichen Glückwunsch!

Mit EVERY GIVEN SUNDAY gab es Punkrock der alten Schule. Die Band, die einheitlich in Collegejacken auftrat, erinnerte an eine Mischung aus die Ärzte und Kraftklub. Mit viel Freude auf der Bühne schaffen sie es auch, das Publikum zu animieren und vor die Bühne zu ziehen. Highlight des Sets waren die Bälle die ins Publikum geworfen wurden und die Zuschauer nochmal mehr animierten. Wir sind gespannt, wo die Reise der Jungs hingeht und wünschen weiterhin viel Erfolg!
 

Bochumer Härte gibt’s mit REDEFINED auf die Ohren! Die vier Metaller schmetterten uns ihren breiten, fetten Sound entgegen und sorgten so für eine mega Stimmung. Da durften Moshpits eine Wall of Death natürlich auch nicht fehlen! Publikum und Jury waren begeistert und so gab’s Platz 4 für die Jungs. Da sieht man mal wieder, dass sich gutes Songwriting, Tightness und gute Interaktion mit der Crowd auszahlen. Wir gratulieren!

 

Nun folgte die Band, auf die eigentlich das ganze Team unglaublich neugierig war: BK & THE TRAILBLAZERS. Mit 12 Musikern die größte Besetzung des Abends. Viel kann man zu den Musikern wirklich nicht sagen, außer: einfach geil! Die Songs waren Abwechslungsreich und unglaublich gut arrangiert. Jeder in der Band wusste, was er oder sie zu tun hatte und niemand war „überflüssig“.  BK & THE TRAILBLAZERS performte nicht nur auf der Bühne mit synchroner Choreografie, sondern machte von allen Bands die beste Stimmung. Das Publikum tanzte das ganze Set über und der „Soultrain“ brachte die Crowd nochmal mehr zum Tanzen. Das Publikum wurde wie bei einer Wall of Death gespalten und alle die Lust hatten, konnten in der entstandenen Lücke tanzen. Das ließen sich die Leute nicht zwei Mal sagen und schwangen das Tanzbein. Auch der Gitarrist der Truppe ist hervorzuheben. So spielte er ein bestimmt ein-minütiges Solo ausschließlich hinter seinem Kopf. Unglaublich geil! Und auch der Sänger hat ordentlich Pfeffer im Arsch. Jeder Ton sitzt und Energie bis zum geht-nicht-mehr. Nicht mal unsere zehnköpfige Jury hatte hier was zu meckern. Somit geht überaus verdient der erste Platz an diesem Abend an die Funk-/Soul-Truppe BK & THE TRAILBLAZERS! Wir gratulieren!

GENTREE kombinieren Pop, Rock und Folk zu ihrem eigenen Klang. Abwechslungsreich und mit sehr stimmigen Vocals wissen die Jungs zu begeistern. Besonders der Sänger sticht hier mit seiner starken und charakteristischen Stimme hervor. Das Songwriting der Band ist gut und lässt an The Fratellis erinnern, nur vielseitiger. Auch der Gesamtsound klingt sehr reif. Wir sind gespannt, was man noch so von GENTREE hört und wünschen weiterhin viel Erfolg!

Auch NÖ, DANKE bringt die Menge zum Tanzen! Die Band erzeugt mit ihren Arrangements eine sehr sphärische Stimmung und das Publikum holt schon beim zweiten Song die Feuerzeuge raus. Und wenn NÖ, DANKE was kann, dann sind es Intros. Wirklich geile Arbeit! Besonders die eingearbeiteten Synthies erzeugen einen äußerst spannenden und interessanten Sound und katapultieren die Jungs so auf Platz 3. Herzlichen Glückwunsch!

Die Jungs von INVICTUS haben an diesem Abend vermutlich die lautesten Fans mitgebracht. Die Band spielt Rock, der in sich äußerst stimmig und abwechslungsreich ist. Die Performance ist zwar noch ausbaufähig aber trotzdem schon sehr gut. Besonders der Sänger macht seinen Job als Frontmann wirklich gut. Auch an diesem Abend zeigt INVICTUS, dass sie nicht nur hart können; die Band hat eine Ballade im Gepäck, bei der Jacks Stimme besonders gut herauskommt. Ein Duett in der Richtung mit zusätzlichen weiblichen Vocals würden sich hier bestimmt auch sehr gut machen. Wir wünschen weiterhin alles Gute und viel Erfolg!

Cooles Songwriting und Melodien, die ins Ohr gehen. Das sind DESTINY UNKNOWN. Mit ihrem rockigen Indie-Sound und ihrer ausgeklügelten Performance interagieren sie an diesem Abend neben der Gewinnerband am besten mit den Zuschauern. Das Songwriting ist in sich stimmig und besonders der Sänger sticht hier hervor. Die Vocals haben definitiv Wiedererkennungswert und einen sehr interessanten Touch.

 

Den Abschluss des heutigen Tages macht IRRELEVANT. Mit geilen Grooves und coolem Flow bringen die Hip-Hopper das Publikum noch ein letztes Mal an diesem Abend auf Hochtouren. Mit schwarzen Bobby Cars fahren die Jungs auf die Bühne und dabei soll es showtechnisch auch nicht bleiben. IRRELEVANT rappte nämlich unter anderem noch über Burger und schmiss kleine Haribo-Burger ins Publikum. Gute Laune garantiert! Auch musikalisch haben die Jungs einiges drauf! So gehen die  Artist Awards in den Bereichen "bester Bassist" sowie "bester Schlagzeuger" beide an IRRELEVANT! Herzlichen Glückwunsch!

Natürlich bleibt es an diesem Abend nicht nur bei den Platzierungen. Alle Bands erhalten Preise unserer namenhaften Partner. Darunter kostenlose Releases von TuneCore, Mitgliedschaften bei gigmit, Mikroständer von Gravity, Effekte von Palmer, Bandshirts von Monstermerch, PAs von LD Systems, einen Ibanez Bass für den Gewinner des Artist Awards „bester Bassist“, eine Ibanez Gitarre für den Gewinner des Artist Awards „bester Gitarrist“, Custom In-Ears von Vision Ears für den Gewinner des Artist Awards „bester Sänger“, das Limitierte Mikro Super 55 Pitch Black von Shure für den Gewinner des Shure Awards, sowie CD- Pressungen von Zoundr, Einkaufsgutscheine von Thomann, Banner, Plektren und Aufkleber von der Bandshop, umfangreiche Promo durch den SPH Bandcontest, Studio-Produktionen von Schallsucht, professionelle Lyric Videos von Penthouse & Pancake Production und CD Artwork Designs von design your Band.

Zu guter Letzt bleibt es mir nur noch, mich bei allen Beteiligten zu bedanken. Vielen Dank an alle Bands die teilgenommen haben, die Zuschauer, das ganze SPH-Team, die Jury, die Stadthalle Mons Tabor und ihr Team, Ton-und Lichttechnik und natürlich unsere Partner! Auf viele weitere Finals. Wir freuen uns schon auf das zehnjährige Jubiläum in der nächsten Saison!