23.09.2017 - REGIONAL-FINALE

Maschinenhaus, Berlin



SPH Bandcontest 2017 - Regional-Finale (23.09.2017, Maschinenhaus, Berlin)

Noch bevor die Indierock/-pop/-punk-Band TRAUMFRESSER ihr gesprochenes Intro zum Besten gaben, zogen die maskierten Jungs durch ihr ungewöhnliches Bühnenoutfit die Aufmerksamkeit auf sich. Nicht nur das selbstbewusste Auftreten des Sängers mit persönlicher Begrüßung des Publikums durch Handschlag, sondern auch eingängige Melodien zogen das Publikum in ihren Bann. Das fulminante Finale des letzten Songs sorgte für einen runden Auftritt! 

Das Trio HEJSU! präsentierten ihre gesangs- und textzentrierten Rock-Pop-Songs mit sichtlich viel Spaß. Unterstützt durch starke Gitarrensoli und sympathische Publikumsansprachen, animierten sie nicht nur zum Tanzen, sondern auch zum Hinhören und Mitsingen. Eine Besonderheit: Die Frontfrau der Band setzte nicht nur ihre gesanglichen Qualitäten gekonnt ein, sondern bewies gleichzeitig auch auf dem E-Bass ihr musikalisches Talent!

Im Anschluss spielte eine weitere Pop-Rock-Band und klang doch ganz anders als ihr Vorgänger. STARING RED brachten mit einem Bass-Saxofon ein ungewöhnliches Instrument mit auf die Bühne, das zusammen mit dem E-Bass für ordentlich Fläche und Wumms sorgte. Die ausgeprägten Basswände kontrastierte die Sängerin selbstbewusst mit ihrer durchsetzungsfähigen Stimme, die auch gegen die energetischen Gitarren und das präsente Schlagzeug problemlos ankam. Beeindruckend!

Danach bescherten uns VOX IRA feinsten Heavy Rock im abgestimmten Bühnenlook. Sie begannen ihre Show mit leiseren Tönen, die sie mit bewusst gesetzter Instrumentierung gekonnt anzureichern wussten. Die zwei Gitarren schrammelten im Duett und solierten selbstbewusst. Auch die leidenschaftliche Performance des Frontmannes ließ den Funken überspringen und brachte das Publikum zum mitrocken!

CONVOLT brachten uns eine weitere Ladung Heavy Rock auf die Ohren und heizte dem Publikum nochmal ordentlich ein. Spaß auf der Bühne sah man auch hier und der übertrug sich sichtbar aufs Publikum. Gut gesetzte dynamische Elemente gepaart mit Entertainmenttalent des Sängers sorgten für zusätzliche Stimmung.

ANTIMETA überraschten mit einem gekonnten Balanceakt zwischen Funk, Raggea, Rock und Fusion und überzeugten mit Snarky-Puppy-artiger Instrumentierung und klug arrangierten Stücken. Das versierte Spiel am Bass ließ die Band zu einer Einheit verschmelzen und die großzügig verteilten Soli, vor allem in der Bläsersektion, sorgten für Begeisterung im Publikum. Timing und Dynamik waren fein ausgearbeitet und es groovte nur so vor sich hin!

Auch Alternative-Rock-Fans mit Hang zum Punk wurden heute Abend bedient. CODE:GAMMA waren von den ersten Tönen an voll präsent und gaben sich von der feinsten Punk-Rock-Seite. Nicht nur wegen des schwarzen aufgemalten Balkens vor den Augen des Sängers erinnerte man sich auch später am Abend noch an das Trio; auch die lautstark überzeugend präsentierten Texte und die energetisch gespielte Musik blieben im Gedächtnis. Auch an einem Bonbon-Regen durfte sich das Publikum erfreuen, was nach dem langen Abend für den nötigen Zuckerputsch sorgte.

Den Abschluss und auch einen der härtesten musikalischen Kontraste des Abends boten DAMREYJA. Das Latin-Pop-Trio war an diesem Abend die einzige Band ohne Schlagzeug. Stattdessen überzeugten sie mit den feinen leisen Klängen mit nur zwei Instrumenten: Cajon und Gitarre. Beide gut aufeinander abgestimmt erschufen sie den Klangteppich und die oft tanzbaren Rhythmen für die eingängigen Melodien, mal einstimmig, mal zwei- oder sogar mehrstimmig vorgetragen. Gänsehaut garantiert!

Trotz eines langen Abends schafften es alle acht Bands die Bühne zu rocken und das Publikum bei der Stange zu halten. Vielen Dank für die Energie und die tolle Musik! Vielen Dank auch an alle Band und Mitwirkenden dieses abwechslungsreichen Abends!

Verfasser: Fabian Jung // SPH Bandcontest
Achtung:

Durch Rundungen kann es ggf. zu leichten Abweichungen kommen (z. B. Addition aller Bandwertungen = 100,1%). Für den Fall, dass eine solche Rundung zwischen zwei Bands entscheiden würde, wird mit den exakten Werten gerechnet.

 

Du willst auch am SPH Bandcontest teilnehmen und ein solches Review zu deiner Show bekommen?

Dann melde dich hier an.

 

Du möchtest beim SPH Bandcontest als Show Manager, im Marketing oder Jury-Mitglied arbeiten?

Schau dir unsere Jobs an.

Flyer REGIONAL-FINALE - 23.09.2017

Tickets

Download Flyer

Facebook Event