24.02.2018 - VORRUNDE

Ex-Haus, Trier

Flyer VORRUNDE - 24.02.2018



SPH Bandcontest 2018 - Vorrunde (24.02.18, Ex-Haus, Trier)

Am Samstag startete die erste Vorrunde dieses Jahres in Trier. Im Exhaus waren sechs grandiose Acts zu Gast, die dem Publikum einen interessanten Mix verschiedenster Musikrichtungen präsentierten.

 

STONE BLIND legte die Messlatte direkt zu Beginn hoch an. Sie konnten nicht nur durch ihr musikalisches Können überzeugen, sondern den Abend auch direkt durch ihre starke Bühnenpräsenz einleiten. Die Band sticht besonders durch ihre charakteristischen Gitarrensounds hervor. Die Songs sind gut arrangiert und zeichnen sich durch einen Mix aus klassischen und modernen Rock-Elementen aus. Gerade der Frontmann Toto Riöt heizte die Stimmung durch seine Performance inkusive Headbanging weiter auf. Das Publikum kommt bei STONEBLIND ohnehin auf seine Kosten: die Band schafft es, alle Gäste zum Mitsingen zu animieren, obwohl die Band ihr Bühnendebüt gerade erst im Sommer absolviert hat. Die Band schafft es, gemeinsam mit ihrer Fanbase das Exhaus für sich zu begeistern und belegen verdient den dritten Platz. Wir können uns also in der nächsten Runde wieder auf eine ordentliche Portion leidenschaftlicher Rockmusik freuen.

 

BARROW & KASAB starten als zweiter Act des Abends mit ihren dynamischen Hip-Hop Beats durch. Die zwei Jungs aus Trier sorgen so für eine musikalische 180°-Wende. BARROW & KASAB sind in Trier schon durch ihr Musik-Video zum Song „Starterpaket“ bekannt geworden. Die beiden Musiker präsentieren sich gerne auf den verschiedensten Social Media-Plattformen und können durch ihre engagierte mit Smartphone bewaffnete Fanbase auch an diesem Abend neues Videomaterial sammeln. Sie präsentieren ihre neue EP, die Ende dieses Frühjahrs erscheint. Besonders interessant ist der Mix aus langsameren Hip-Hop-Beats und modernen Trap-Elementen. Insbesondere Barrow überzeugt durch sein technisches Können. BARROW & KASAB belegen den fünften Platz und konnten vor allen Dingen ihre eigenen Fans zur Stimmabgabe motivieren.

 

Die Band TEACHING PHOBIA sagt, dass wir gucken sollen, wie wir mit ihrer Musik klarkommen. Das gestaltete sich dann einfacher als gedacht. Heiko, Stefan und Eugen zeigen wie es aussieht, wenn eine Band ihre Instrumente beherrscht. Frontmann Alex überzeugt nicht nur durch seine außergewöhnliche Stimme, sondern kann das Publikum mitreißen. So schaffen sie es auch auf den ersten Platz und können in der nächsten Runde wieder durchstarten. Da alle Zuschauer sich für die laute Rockmusik, die gut arrangierten Songs und die starke Bühnenpräsenz der vier Musiker begeistern können, erhält die Band auch besonders viele Zweitstimmen.
Gerade der Jury fällt das musikalische Können ins Auge. In der nächsten Runde würden wir uns freuen, wenn es zwischen den Songs noch kleinere Überleitungen gäbe, und wir mehr über TEACHING PHOBIA erfahren können.

 

Nach der „Halbzeit“ geht es mit DOSENBIER weiter. Die Band konnte direkt zu Beginn der Veranstaltung viele Besucher durch ihren eingängigen Namen überzeugen. Die Jungs aus Freudenburg überzeugen dann mit ihrem Mix aus Punk und Deutschrock. Die Band fällt außerdem besonders durch ihr Styling auf und kann nicht nur die eigenen Fans für sich gewinnen. DOSENBIER ist vor Allem eins: laut! Und das kommt bei den Zuschauern auch gut an. Wir können uns auch in der nächsten Runde auf etwas Dosenbier freuen, denn die Jungs haben den zweiten Platz belegt. Die gespielten Songs waren dynamisch und provokant.
 DOSENBIER war auf jeden Fall die jüngste Band an diesem Abend. Die unkonventionelle Performance konnte das Publikum begeistern und zeigt: Trier braucht mehr Punkrock á la DOSENBIER!

 

Bei der Band SCHELLENKRANZ IM MÜLLWAGEN ist der Name nicht Programm. Wir finden weder einen Schellenkranz noch trashige Sounds. Ganz im Gegenteil! Die Indie Rock Band, die durch Folkeinflüsse hervorsticht, zeigt eine ganz besondere Performance. Rund um Frontfrau Janine finden sich zwei weitere starke Sänger. Die Kombination der vier Musiker, die sich erst im November zur Band zusammengefunden haben, präsentieren zum Ende des Abends eine wieder andere, dafür um so spannendere Musikrichtung. Wir sehen SCHELLENKRANZ IM MÜLLWAGEN wieder, da sie mit einer Wildcard in die nächste Runde rücken. Die junge, erst im November 2017 gegründete Band hat noch keine große Fanbase, kann aber durch ihr musikalisches Können und ihren besonderen Sound, coolen Vibes und einer grandiosen Bühnenpräsenz überzeugen. Mit der Wildcard hat die Band die Chance nun weiter an ihrem Auftritt zu feilen, neue Fans zu gewinnen und nicht zuletzt die vielen Facetten der Trierer Musikszene zu repräsentieren. Neben dem lauten Punk, Hardrock und Hip-Hop-Beats sticht SCHELLENKRANZ IM MÜLLWAGEN mit ihrem Folk-Indie-Rock hinaus.

 

Als letzten Act sehen wir ERAZ - den zweiten Rapper an diesem Abend. Er hat sich kurzfristig dazu entschlossen ein spontanes Feature mit Barrow auf die Beine zu stellen. ERAZ zeigt einen facettenreichen Hip-Hop mit innovativen Beats. Auch den vielen Metal- und Rockfans im Exhaus gefällt der Style des aus Berlin stammenden Musikers. So belegt er am Ende den vierten Platz und verpasst knapp den Einzug in die nächste Runde. Insbesondere die Bühnenpräsenz fällt den Zuschauern ins Auge. Zudem überzeugt ERAZ durch seine durchdachten Texte. Hier zeigt sich, dass der Rapper ein besonderes Talent für Live-Auftritte hat. Wir können uns schon auf sein neues „Mixtape 2.0“ freuen, da wir auch hier radiotaugliche Songs mit Trap-Einflüssen finden werden. Vielleicht sehen wir ERAZ nächstes Mal direkt gemeinsam mit Barrow und Kasab?

 

Ein großer Dank geht an dieser Stelle noch einmal an das Exhaus, das in Trier eine der besten Locations für Live-Konzerte stellt. An diesem Abend stach besonders die gute Stimmung hervor – und somit vielen, vielen Dank an die musikbegeisterten Fans, die ihre Bands unterstützt haben!
 Nachdem alle Stimmzettel ausgewertet wurden, konnten die Gewinner dieser Vorrunde direkt bekanntgegeben werden:

 

BAND Publikum STONEBLIND 16,39%

BARROW UND KASAB 12,82% TEACHING PHOBIA 30,34% DOSENBIER 25,19% SCHELLENKRANZ 7,51% ERAZ 7,72%

Jury Gesamt/ Durchschnitt

21,61% 19,00% 7,76% 10,29% 22,25% 26,29% 18,06% 21,65% 12,25% 9,88% 18,07% 12,89%

Platz 3 Platz 5 Platz 1 Platz 2 Platz 6 Platz 4

In der nächsten Runde sehen wir TEACHING PHOBIA, DOSENBIER, STONEBLIND und SCHELLENKRANZ IM MÜLLWAGEN wieder!
Vielen Dank an alle Teilnehmer die den Abend so besonders und facettenreich gestaltet haben.

Verfasser: Lena Kremer // SPH Bandcontest
Achtung:

Durch Rundungen kann es ggf. zu leichten Abweichungen kommen (z. B. Addition aller Bandwertungen = 100,1%). Für den Fall, dass eine solche Rundung zwischen zwei Bands entscheiden würde, wird mit den exakten Werten gerechnet.

 

Du willst auch am SPH Bandcontest teilnehmen und ein solches Review zu deiner Show bekommen?

Dann melde dich hier an.

 

Du möchtest beim SPH Bandcontest als Show Manager, im Marketing oder Jury-Mitglied arbeiten?

Schau dir unsere Jobs an.

Flyer VORRUNDE - 24.02.2018

Tickets

Download Flyer

Facebook Flyer

Facebook Event