09.02.2019 - VORRUNDE

B-HOF, Würzburg

Flyer VORRUNDE - 09.02.2019



SPH Bandcontest 2019 - Vorrunde (09.02.2019, B-HOF, Würzburg)

Die erste Vorrunde 2019 im B-Hof in Würzburg eröffneten die Jungs von TWISTED ROSE. Die vier Indie-Rocker aus Giebelstadt eröffneten den Abend standesgemäß mit ihrem gleichnamigen Song „Twisted Rose“. Der Sound der Band lässt sich als einen Mix aus einer cleanen/ leicht crunchigen Rhythmusgitarre, einer bluesigen Solo-Gitarre und einer grundsoliden Rock-Combo aus Bass und Schlagzeug beschreiben. Die klare Stimme des Sängers setzt sich im Gesamtklang perfekt durch. Neben den akustischen Reizen hatten die Jungs jeder individuelle Ouftits, welche zusammen das Bandlogo (Totenkopf) repräsentierten. Am auffälligsten war das als Totenkopf geschminkte Gesicht des Lead-Gitarristen. Ein klasse Auftakt der mit Platz drei und dem Einzug in die nächste Runde belohnt wurde.

 

Den zweiten Slot des Abends hatte die Münnerstadter Band TASTE OF AFFINITY. Die Jungs präsentierten dem Würzburger Publikum Alternative Rock mit hörbaren Einflüssen aus dem Genre des College-Rock. Neben den Genre-typischen eingängigen Hooks und straight begleitenden Gitarren-Riffs deuteten die fünf auch ab und an ihr songwriterisches Können an. Vor allem die überraschenden Wechsel in einen Halftime Feel produzierten ein abwechslungsreiches Hörerlebnis. Bei der „Quoten-Ballade“ zeigten die Jungs ziemlich klar, dass sie sich im energetischen deutlich mehr zuhause fühlen, indem auch die Ballade ein genretypisches Krachendes Ende fand. Leider hat es knapp nicht für die nächste Runde gereicht. Viel Erfolg auf eurem weiteren Weg! Lasst weiter von euch Hören!

 

Die goldene Mitte des Abends belegte die Würzburger Band DEVIOUS. Die Sängerin und ihre drei männlichen Band-Kollegen präsentierten ihrem Publikum einen Mix aus Post Blues und Stoner Rock. Die Energie und den Spaß welche die Band auf der Bühne versprühte übertrug sich nach kurzem Kennenlernen schnell auf das Publikum und die Zuhörer nickten mit Köpfen und wippten mit den Knien. Ein Song-Intro, das der Bassist auf der Box stehend spielte, wurde von dem Publikum frenetisch gefeiert. Während einem ruhigeren Song entstand mittels Feuerzeug-Unterstützung aus dem Publikum eine sehr familiäre Stimmung. Die Band endet passend mit einem Song der ebenfalls den Namen „Devious“ trug. Für die nächste Runde hat es nicht ganz gereicht, vielen Dank fürs Teilnehmen und die klasse Stimmung! Viel Erflog in Zukunft!

 

Sieger des Abends wurden die lokale Band STOP INSIDE. Die vier Jungs und ihre Sängerin, alle aus Würzburg, präsentierten dem Publikum einen Mix aus Pop und Punk mit metallerischen Einflüssen. Die super eingespielte Rhythmussection kombiniert mit melodischen Gitarrensoli und einer eingängigen Stimme überzeugte die Zuschauer. Musikalisch erinnerte die Band teilweise ein wenig an die Band Royal Blood, jedoch kombiniert mit einer gefälligen energetischen Rock-Pop Lead Stimme. Gleichzeitig wurde die Band nicht müde während ihres Auftrittes das Publikum zum Mitmachen zu animieren, sodass ein klasse Gemeinschaftsgefühl in den Katakomben des B-Hofs entstand.  Es folgte der erste Platz in der Zuschauerwertung und damit der verdiente Tagessieg. Viel Erfolg in der nächsten Runde!

 

Den Schlusspunkt des Abends belegte die Band APRIL IN FLAMES aus Schweinfurt. Die Band beschreibt ihren Sound selbst als „Death&Groove from outerspace“. Im Kontrast zu den vorherigen Acts wirkte der brachiale Auftritt zunächst auch ein wenig außerirdisch. Glasklarer Gitarrensound, energetische Drums, trockener tighter Bass, ein Mix aus Growlen und Screamen gepaart mit provokanten Ansagen erschufen eine spezielle Atmosphäre. Der Sänger verbrachte einige Zeit des Konzert pogend und singend im Publikum. Sobald der Sänger das Wort an das Publikum richtete versprühte er im ganzen Raum Liebe und Wertschätzung für Alle Beteiligten, was als Kontrast zum aggressiv wirkenden Gesang eine tolle Facette in den Auftritt brachte und jedem Zuschauer ein Lächeln aufs Gesicht zauberte. Ein klasse Finale das mit dem ersten Platz der Jury-Wertung und der zweite des gesamten Abends belohnt wurde. Viel Glück in der nächsten Runde!

Verfasser: Jan Hembacher // SPH Bandcontest

Hier das Ergebnis im Detail:

Band

Jury

Publikum

Durchschnitt

STOP INSIDE 23,78 % 32,13 % 27,96 %
APRIL IN FLAMES 26,49 % 21,62 % 24,05 %
TWISTED ROSE 14,05 % 18,92 % 16,49 %
TASTE OF AFFINITY 17,30 % 15,02 % 16,16 %
DEVIOUS 18,38 % 12,31 % 15,35 %
Achtung:

Durch Rundungen kann es ggf. zu leichten Abweichungen kommen (z. B. Addition aller Bandwertungen = 100,1%). Für den Fall, dass eine solche Rundung zwischen zwei Bands entscheiden würde, wird mit den exakten Werten gerechnet.

 

Du willst auch am SPH Bandcontest teilnehmen und ein solches Review zu deiner Show bekommen?

Dann melde dich hier an.

 

Du möchtest beim SPH Bandcontest als Show Manager, im Marketing oder Jury-Mitglied arbeiten?

Schau dir unsere Jobs an.

Flyer VORRUNDE - 09.02.2019

Tickets

Download Flyer

Facebook Flyer

Facebook Event