27.02.2015 - VORRUNDE

MTC, Köln



SPH Bandcontest 2015 - 36. Vorrunde (27.02.2015, MTC, Köln)

Die erste Band des Abends war zugleich die Jüngste.
Umso erstaunlicher, was THE FLÄSH da auf die Bühne brachten. Ab der ersten Sekunde mit voller Energie am Start, wussten die Jungs voll zu überzeugen. Pop-Songs, die ins Ohr gehen, abwechslungsreich und doch immer passend arrangiert, mit einer wahnsinnigen Dynamik, was will man mehr? Achja: Sauber und tight gespielt war das Ganze, ein wirklich runder Gesamtsound, Respekt!! So verdient man sich eindeutig als Viertplatzierter ein Ticket für die nächste Runde. Erste Band – Wildcard, Glückwunsch!

Direkt im Anschluss waren AUTOBRÜLL an der Reihe. Zwei der drei teilen sich die Rolle des Frontmannes, eigentlich braucht man bei dieser Musik auch nicht wirklich eine Rampensau. Denn es geht um die Songs. Irgendwo zwischen Grunge, Punk und Indie, aber immer dem Stil der Band treu. Die Jungs wussten die Gitarre gut in die Songs einzuarbeiten und haben anscheinend einen guten Riecher für Übergänge und Fills. Einzelne Unsauberheiten führten letztendlich dazu, dass wir die Band in der nächsten Runde leider nicht sehen – Haut rein.

FIGHT4PARADISE, und damit zum ersten Mal an diesem Abend eine Frau auf der Bühne. Mit dynamischem und unendlich vielseitigem Funkrock, in den die Band aber auch Ska und bluesige Akzente einbrachte, war schnell klar – hier hört man eine echt gute Truppe. Nicht nur überzeugende Gitarrensounds – auch die Soli, teilweise sogar im besten Call&Response-Stil und die aufwendigen Arrangements ließen keine Zweifel daran offen. Dieser Band zuzuhören macht Spaß – umso mehr freuen wir uns, dass wir sie in der nächsten Runde wieder begrüßen dürfen.

Die vierte Band war dran – VILLA NOISE. Rock, Pop, Electro, ein bisschen Psychedelic und ein Hauch Placebo – da kann man die Musikrichtung auch nicht wirklich beziffern.
Atmosphärische bis eingängige Songs, nie 08/15, und eine immer klar erkennbare Handschrift der Band. Es gibt ja heute viele Bands, die Samples einsetzen, aber nur wenige schaffen es, diese so gut in den Sound zu integrieren und nicht künstlich klingen zu lassen. Dank des überragenden Publikumssieges: Herzlichen Glückwunsch an unsere Tagessieger, wir sehn uns!!

Mit NEW ONE WAY  war als nächstes die größte Gruppe des Abends am Start. Diese Band liefert ein Rockbrett, das sich gewaschen hat. Wenn man dann noch eine Frontfrau hat, die das Ganze mit 100 %  Motivation und Leidenschaft ins Publikum überträgt, hat man eine fette Rockshow. Die Zuschauer nahmen dies auch genau so an, und damit war eine halbe Stunde Spaß garantiert – leider hat es für noch mehr an diesem Freitagabend nicht gereicht.

Zum Schluss standen mit DOWN BY CONTACT alte Bekannte auf der Bühne – die Jungs haben schon einige Male beim Sph mitgerockt – und wie. Wenn mal jemand fragt, was es bedeutet, wenn man eine Band als tight bezeichnet – zeigt ihm doch einfach diese Truppe. Eine wahnsinnig energetische Show – Punktgleich mit den jungen Kollegen auf Platz 1 der Jury. Glückwunsch, auch euch sehen wir sehr gerne wieder!

Hier das Ergebnis im Detial:

Auswertung

Jury

Publikum

Durchschnitt

Autobrüll

10,0%

12,2%

11,1%

Down by Contact

21,1%

19,7%

20,4%

Fight4Paradise

16,7%

16,2%

16,4%

New one Way

12,2%

14,2%

13,2%

The Fläsh

21,1%

10,5%

15,8%

Villa Noise

18,9%

27,3%

23,1%

Verfasser: Marian Sittart // SPH
Achtung:

Durch Rundungen kann es ggf. zu leichten Abweichungen kommen (z. B. Addition aller Bandwertungen = 100,1%). Für den Fall, dass eine solche Rundung zwischen zwei Bands entscheiden würde, wird mit den exakten Werten gerechnet.

 

Du willst auch am SPH Bandcontest teilnehmen und ein solches Review zu deiner Show bekommen?

Dann melde dich hier an.

 

Du möchtest beim SPH Bandcontest als Show Manager, im Marketing oder Jury-Mitglied arbeiten?

Schau dir unsere Jobs an.

Flyer VORRUNDE - 27.02.2015

Tickets

Download Flyer

Facebook Event